Neugründung Verein  Neugründung GbR  Neugründung Einzelfirma Neugründung AG  Neugründung GmbH
Zweigniederlassung für ausländische Firmen  Domiziladresse  Handelsregister-Eintrag
Steuersystem Schweiz  Steuervorteile  Gewinn- und Kapitalsteuer  Unternehmenssteuer  Grenzgänger
Selbständigkeit in der Schweiz  Crowdfunding für Startups  ICOs  Franchise   Startup-Infos   Online-Handel
Geschäftsideen für Jungunternehmer   Ideen aus der USA  Internet  Gründung eigener Firma
Domiziladresse
Domizil für Startups
Domizil Selbständigkeit
Domizil für EU-Länder
Domizil für Online-Händler
Postdomizil für Privat
Zweigniederlassung ausl. Firma
 
Neugründung Verein
HR-Formulare Verein
Neugründung Einzelfirma ohne HR-Eintrag
Neugründung Einzelfirma mit HR-Eintrag
HR-Formulare Einzelfirma
Einzelfirma
 
Neugründung AG
HR-Formulare AG
Aktiengesellschaft
 
Neugründung GmbH
HR-Formulare GmbH
GmbH
 
Neugründung OHG
Neugründung GbR
Neugründung Stiftung
 
Personen-/Kapitalgesellschaften
 
HR-Formulare Zweigniederlassung
Zweigniederlassung Einzelfirma
Zweigniederlassung AG
Zweigniederlassung GmbH
Zweigniederlassung Ltd
Ltd.
 
Holding
Mantelgesellschaft
 
Geschäftsadresse
Firmensitz in Salenstein
Domizil in Salenstein
Domizil als Direktadresse
Domizilhaltung
Rechtsdomizil
Eigene Firmenanschrift
Virtuelles Büro
 

Unternehmenssteuern in der Schweiz

Immer mehr Menschen wollen ihr eigener Chef sein.

Finden Sie mit Ihrer Geschäftsidee neuen Mut zur Selbständigkeit mit einem Einzelunternehmen in der Schweiz. Als Existenzgründer, Start-up, Zweigniederlassung, Firmen/Domizil/Personaladresse. Sofortiger Unternehmensauftritt verbunden mit Zeit- und Kostenersparnis.

Gründen Sie zuerst eine Einzelfirma ohne Handelsregistereintrag. Dieser ist nämlich bis zu einem Umsatz von CHF 100‘000 freiwillig und ab einem Gewinn von CHF 2`300 pro Jahr bei der AHV zu melden. Kein Mindestkapital erforderlich. Die Buchhaltung umfasst nur die Einnahmen und die Ausgaben. Keine steuerliche Doppelbelastung. 

Hierzu genügt Ihre Firmenadresse bei uns.

Beispiel:

Ihr Geschäft/Firma/Name
Lochstr. 19
CH-8268 Salenstein

Niedrige Unternehmenssteuern

Im europäischen Vergleich sind die Steuern für Unternehmen in der Schweiz sehr niedrig. Die Bundessteuer ist ein einheitlicher Satz, die kantonalen Steuersätze variieren nach Standort und zum Teil nach Höhe des Kapitals oder Gewinns. Die aktuellen Steuersätze bewegen sich in folgenden Bereichen:

Direkte Bundessteuern auf Gewinn 7.83% (effektiver Satz)

Kantonale Gewinnsteuer

 

4.4 - 19%

Kommunale Gewinnsteuer

 

4 - 16%

Kantonale Kapitalsteuer

 

0.03 - 0.3%

Kommunale Kapitalsteuer

 

0.04 - 0.25%

     

Steuerbelastung Total

                        

16 - 25%

Besteuerung auf Gewinn nach Steuern (effektive Steuern)

Der reguläre Steuersatz bei der direkten Bundessteuer beträgt 8.5%. Da die Steuern auf dem Gewinn nach Steuern berechnet werden, resultiert ein effektiver Steuersatz von 7.83%.

Weitere Reduktionen durch unternehmensspezifische Steuermodelle

Durch Steueroptimierung sind bedeutend tiefere Steuersätze von bis zu weniger als 10% möglich. Unternehmen können von den Steuerbehörden einen verbindlichen Vorentscheid über die effektive Steuerbelastung erhalten (Tax Ruling). Steuerbefreiung wird fallweise, je nach Standort und Art der Tätigkeit gewährt.

 Unternehmen in der Schweiz wie Aktiengesellschaften (AG), Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) oder Genossenschaften, das heisst juristische Personen, müssen Gewinn und Kapital versteuern. 

Natürliche Personen, die selbständig als Unternehmer tätig sind, müssen Einkommen und Vermögen versteuern.  Gemäss dem BAK Taxation Index 2012 beträgt die effektive durchschnittliche Steuerbelastung für Unternehmen hierzulande zwischen 10.6 und 21.4 Prozent (Effective Average Tax Rate [EATR] in den Kantonshauptorten). Höhe und Berechnung der Steuern können sich je nach Sitz von Unternehmen und Unternehmer erheblich unterscheiden. Im internationalen Vergleich erhebt die Schweiz vergleichsweise tiefe Unternehmenssteuern und es herrscht ein vorteilhaftes Steuerklima.

Alle Unternehmer und Unternehmen können der Mehrwertsteuer (MWST)-Pflicht unterliegen, deren Normalsatz 8 Prozent beträgt. Die MWST muss entrichtet werden, wenn unter anderem Dienstleistungen und Lieferungen in der Schweiz pro Jahr den Betrag von 100’000 Franken übersteigen.

Kapital- und Gewinnsteuer für Unternehmen

AG und GmbH werden eigenständig als Kapitalgesellschaften besteuert. Massgebend sind der erwirtschaftete Reingewinn – minus begründeter Aufwände – und das Kapital am Ende des Geschäftsjahres.

Die Gewinnsteuer fällt bei Bund, Kantonen und Gemeinden an. Beim Bund gilt ein proportionaler Steuersatz von 8.5 Prozent des steuerbaren Gewinns, in Gemeinden und Kantonen werden unterschiedliche Berechnungsmethoden verwendet. Im Kanton Thurgau beispielsweise gilt für die Gewinnsteuer ein Steuersatz von rund 16 Prozent. Anders als bei Privatpersonen sind bezahlte Steuern abzugsfähig.

Die Kapitalsteuer fällt nur bei Kantonen und Gemeinden an. Das steuerbare Kapital umfasst üblicherweise das einbezahlte Kapital – beispielsweise das Aktienkapital bei einer AG – und die Reserven. In fast allen Kantonen berechnet sich die Kapitalsteuer proportional, im Kanton Zürich zum Beispiel beträgt sie 0.75 Promille des steuerbaren Kapitals.

Auf den Websites der Steuerbehörden kann man die voraussichtlich zu bezahlenden Gewinn- und Kapitalsteuern berechnen (Beispiel: Steueramt des Kantons Zürich, Steuerberechnung juristische Personen).

Erhebliche Steuererleichterungen oder gar Steuerbefreiungen bestehen für einige privilegierte Unternehmensformen wie Holding- oder Verwaltungsgesellschaften. Auch für neu gegründete Unternehmen kennen Kantone und sowie teilweise der Bund die Möglichkeit für Steuererleichterungen während bis zu zehn Jahren. Die Standortförderungen geben Auskunft, welche Startups davon profitieren können.

In fast allen Kantonen müssen juristische Personen Kirchensteuern bezahlen. Die Kirchensteuerpflicht für juristische Personen ist umstritten, zumal kein «Kirchenaustritt» möglich ist. Im Kanton Zürich wird in Kürze über die sogenannte Kirchensteuerinitiative abgestimmt, die fordert, dass juristische Personen von der Kirchensteuer befreit werden.

Eine Besonderheit bei juristischen Personen ist die sogenannte Doppelbesteuerung: So wird beispielsweise bei einer AG zuerst der Gewinn besteuert. Erhalten die Aktionäre danach eine Dividende ausgeschüttet oder Lohn ausbezahlt, müssen sie dafür als natürliche Personen nochmals Einkommenssteuern bezahlen. Immerhin sehen Bund und fast alle Kantone eine reduzierte Dividendenbesteuerung für Hauptaktionäre vor. Ausserdem haben Dividenden anstelle von Lohn den Vorteil, dass darauf keine Beiträge an die obligatorischen Sozialversicherungen fällig werden. Auch bezüglich Kapital und Vermögen besteht grundsätzlich eine Doppelbesteuerung bei juristischen Personen.

Einen Überblick bietet die Publikation «Besteuerung der juristischen Personen» der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV).

Unternehmensbesteuerung

 

Steuerstandort Schweiz

Steuern: Schweiz ist als Firmenstandort attraktiv

Wo Unternehmen am wenigsten Steuern zahlen

 

Steuern in der Schweiz - Übersicht der Steuern in der Schweiz

Die Schweiz hat gute Karten im Steuerwettbewerb

Ratschläge zur Steueroptimierung für Unternehmer

Steueroptimierung für Unternehmer: Lohn oder Dividende?

Besteuerung Selbständigerwerbende

Einleitung zu Unternehmenssteuern

Unternehmenssteuern in der Schweiz

Steuern sparen für Unternehmer

Besteuerung für Unternehmen in der Schweiz 2012 - (siehe Thurgau)

Steuerpflicht von ausländischen Unternehmen in der Schweiz

Schweiz bietet Firmen Top-Steuersystem

Wo Unternehmen am wenigsten Steuern zahlen

Informationen zum Steuer- und Unternehmensstandort Schweiz

Steuerwettbewerb - Schweizer Steuersystem weiterhin kompetitiv - Einzelne Kantone mischen bei Gewinnsteuern in EURopa vorne mit / Schweiz bei Mehrwertsteuer führend

Firmensteuern

Unternehmensbesteuerung

Steuern Kapitalgesellschaften

Die steuerliche Privilegierung ausländischer Gesellschaften in der Schweiz

Immer tiefere Steuersätze für Unternehmen

Europa, das Steuerparadies für Unternehmen

BAK Taxation Index

Unternehmensbesteuerung Schweiz

Unternehmensbesteuerung in Europa

Wie clevere Unternehmer Steuern sparen

In der Schweiz effektiv Steuern sparen

Ab 2018 sind juristische Personen mit ideellen Zwecken und tiefem Gewinn steuerbefreit

Rangliste der Kantone  - In den Startblöcken für die Steuerreform

Trendwende in der Steuerbelastung

Anhaltender Stillstand bei den Firmensteuern in der Schweiz

Kantone locken Firmen

Grosse unternehmerische Freiheit in der Schweiz

Steuervorteile - EU macht der Schweiz Dampf

Wohnsitzverlegung in die Schweiz

Steuern: Hier wohnen - dort arbeiten

Wie die überdachende Besteuerung eine Abwanderung in die Schweiz verhindert

Einzelfirma versus GmbH - wie erfolgt die Besteuerung?

Unternehmensformen: Die Steuerbelastung im Vergleich

Wie internationale Konzerne Steuerlücken ausnutzen

Firmen sollen dort Steuern bezahlen, wo sie Gewinne einfahren

Steuer-Basics für Gründer: die wichtigsten Steuerarten für Unternehmen

Als Unternehmer Steuern sparen und vorsorgen

 

Meyer Consulting
Lochstr. 19
CH-8268 Salenstein
Tel. +41 71 670 03 20
mail@firmensitzschweiz.de

Hauptseite

Copyright © 2018 by Meyer Consulting, Lochstr. 19, CH-8268 Salenstein, Tel +41 71 670 03 20, mail@firmensitzschweiz.de

Firmendomizil - Preise
Buchhaltungsmandat - Preise
Virt. Büro - Preise
Shared Büro - Preise
 
Geschäftsführung
Verwaltungsrat in der Schweiz
VR-Mandat für AG
GF-Mandat für GmbH
GF-Mandat für Ltd.
Treuhand
Finanz-Portal
 
Firmenansiedlung Kanton Thurgau
Firmenstandort Schweiz
Steuervorteile in Salenstein
Standort/Lageplan für Salenstein
Salenstein Anfahrt
Kontakt/Ansprechpartner
Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Gesellschaftsrecht
Eintragung im Handelsregister
HR-Formulare für Neueintrag
Online-Gründerportale
Checklisten Firmengründung
 
Steuervorteile gegenüber Deutschland
Steuersystem Schweiz 1
Steuersystem Schweiz 2
Unternehmenssteuer
Unternehmenssteuerreform
Steuervorlage 17
Mehrwertsteuer
Gewinn- und Kapitalsteuer
Pauschalbesteuerung im Kanton Thurgau
Bankgeheimnis
Doppelbesteuerungs-abkommen (DBA)
 
Auslandsbeziehungen
Wirtschafts-News
Wirtschaftsprognosen
Schweizer Wirtschaft
Links
Infos 1
Infos 2
 
AGBs