Neugründung Verein  Neugründung GbR  Neugründung Einzelfirma Neugründung AG  Neugründung GmbH
Zweigniederlassung für ausländische Firmen  Domiziladresse  Handelsregister-Eintrag
Steuersystem Schweiz  Steuervorteile  Gewinn- und Kapitalsteuer  Unternehmenssteuer  Grenzgänger
Selbständigkeit in der Schweiz  Crowdfunding für Startups  ICOs  Franchise   Startup-Infos   Online-Handel
Geschäftsideen für Jungunternehmer   Ideen aus der USA  Internet  Gründung eigener Firma
Domiziladresse
Domizil für Startups
Domizil Selbständigkeit
Domizil für EU-Länder
Domizil für Online-Händler
Postdomizil für Privat
Zweigniederlassung ausl. Firma
 
Neugründung Verein
HR-Formulare Verein
Neugründung Einzelfirma ohne HR-Eintrag
Neugründung Einzelfirma mit HR-Eintrag
HR-Formulare Einzelfirma
Einzelfirma
 
Neugründung AG
HR-Formulare AG
Aktiengesellschaft
 
Neugründung GmbH
HR-Formulare GmbH
GmbH
 
Neugründung OHG
Neugründung GbR
Neugründung Stiftung
 
Personen-/Kapitalgesellschaften
 
HR-Formulare Zweigniederlassung
Zweigniederlassung Einzelfirma
Zweigniederlassung AG
Zweigniederlassung GmbH
Zweigniederlassung Ltd
Ltd.
 
Holding
Mantelgesellschaft
 
Geschäftsadresse
Firmensitz in Salenstein
Domizil in Salenstein
Domizil als Direktadresse
Domizilhaltung
Rechtsdomizil
Eigene Firmenanschrift
Virtuelles Büro
 

Zweigniederlassung von ausländischen Unternehmen in der Schweiz

Lageplan Ihres Geschäfts-/Unternehmensdomizils im schweizerischen Salenstein beim wichtigen wirtschaftlichen Knotenpunkt Konstanz-Kreuzlingen am Bodensee

Immer mehr Menschen wollen ihr eigener Chef sein.

Finden Sie mit Ihrer Geschäftsidee neuen Mut zur Selbständigkeit mit einem Einzelunternehmen in der Schweiz. Als Existenzgründer, Start-up, Zweigniederlassung, Firmen/Domizil/Personaladresse. Sofortiger Unternehmensauftritt verbunden mit Zeit- und Kostenersparnis.

Gründen Sie zuerst eine Einzelfirma ohne Handelsregistereintrag. Dieser ist nämlich bis zu einem Umsatz von CHF 100‘000 freiwillig und ab einem Gewinn von CHF 2`300 pro Jahr bei der AHV zu melden. Kein Mindestkapital erforderlich. Die Buchhaltung umfasst nur die Einnahmen und die Ausgaben. Keine steuerliche Doppelbelastung. 

Hierzu genügt Ihre Firmenadresse bei uns.

Beispiel:

Ihr Geschäft/Firma/Name
Lochstr. 19
CH-8268 Salenstein

Wenn ein deutscher Unternehmer eine Filiale im Ausland einrichten will, trifft er auf die unterschiedlichsten Bedingungen. Diese können sogar innerhalb eines Landes sehr verschieden sein. In der Schweiz profitieren Personengesellschaften von einer liberalen Gesetzgebung, während eine GmbH oder AG gewisse Auflagen erfüllen müssen. Eine Filiale in der Schweiz ist deshalb vorteilhafter als eine Existenzgründung oder Firmengründung. Dazu kommt, dass die Existenzgründung in der Schweiz, wie im Ausland oft anzutreffen, keine staatlichen Zuschüsse beanspruchen kann (außer in der Schweiz ansässige Arbeitslose). Firmen, die in Deutschland gemeldet sind, können leicht eine Niederlassung in der Schweiz einrichten. 

Ihre internationalen Geschäftspartner werden sich sehr wohl und sicher fühlen, wenn Sie mit ihnen Geschäftsbeziehungen über eine schweizerische Gesellschaft beginnen. Aus diesem Grund wählen viele Unternehmer die Schweiz als Standort ihrer Unternehmung, Zweigniederlassung oder Vertretung. Als weiteres Argument für die Zweigniederlassung einer Unternehmung in der Schweiz sind die tiefe Besteuerung sowie die politisch und ökonomisch stabile Situation.

Einfache Niederlassung

Am einfachsten geht das über die Gründung einer Personengesellschaft, für die kaum  Formalitäten notwendig sind. Lediglich der Eintrag in das Handelsregister, der mit einer einmaligen Zahlung von 2.000 Schweizer Franken verbunden ist, muss erfolgen. Die Freiwilligkeit hierbei gilt nur für Unternehmen, die ihr Gewerbe nicht nach kaufmännischer Art führen oder keinen Jahresumsatz über 100.000 EUR realisieren. Qualifikationen sind nicht nachzuweisen, es sei denn, es geht um besondere Geschäftsgegenstände (z.B. Gesundheitsbereich oder Verkehrstechnik). 

Niederlassung mit Vorteilen

Die Niederlassung in der Schweiz bietet einige Vorteile. Eine fixes Grundkapital ist nicht erforderlich. Die Geschäftsaufnahme kann sofort erfolgen. Das Schweizerrecht ermöglicht ausländischen Unternehmen die Führung eines Schweizer Bankkontos und eine flexible Rechnungsstellung zwischen Muttergesellschaft und Filiale. Es besteht keine Verpflichtung zur Buchführung oder Reservebildung. Eine Doppelbesteuerung findet nicht statt und spezielle Schweizer Steuern wie z.B. die Verrechnungssteuer auf Dividende werden nicht auf ausländische Unternehmen angewandt. Die Mehrwertsteuer liegt in der Schweiz entschieden niedriger als in Deutschland. Allein der Normalsatz macht weniger als die Hälfte des deutschen Betrages aus, was auch für den liberalisierten Satz im Hotel- und Gastgewerbe gilt. Dazu kommt ein noch weiter ermäßigter Steuersatz auf Güter des täglichen Bedarfs. Der Vorsteuerabzug geht in der Schweiz konform zu den deutschen Regelungen vonstatten. 

  • Tiefe Steuerbelastung.

  • Es ist kein eigenes Kapital erforderlich.

  • Keine Anwendung der 35%-igen schweizerischen Verrechnungssteuer auf Ausschüttungen an den ausländischen Hauptsitz.

  • Kostengünstige Errichtung (kein minimales Grundkapital)

  • Steuerliche Freistellung der schweizerischen Gewinne im Staat des Hauptsitzes (Stammhaus) gemäss zahlreichen Doppelbesteuerungsabkommen (wie z.B. Deutschland, Österreich, Luxemburg, Spanien, Belgien, Bulgarien, usw.), meistens mit Progressionsvorbehalt.

Besteuerung Zweigniederlassung

Die Zweigniederlassung ist steuerlich eine Betriebsstätte, die einer natürlichen oder juristischen Person mit Sitz im Ausland gehört. Sie ist entsprechend nur beschränkt steuerpflichtig für Einkommen, das wirtschaftlich der Schweiz zuzuordnen ist.
In der schweizerischen Steuergesetzgebung existiert ein dreistufiges Steuersystem. Es besteht aus Bundes-, Kantons- und Gemeindesteuern. Für Zweigniederlassungen ist die Besteuerung (zumindest auf Stufe der Kantons- und Gemeindesteuern) stark eingeschränkt
Die Zweigniederlassung einer ausländischen Kapitalgesellschaft wird in der Schweiz wie eine Kapitalgesellschaft besteuert.
Eine Betriebsstätte liegt nur dann vor, wenn eine ständige Geschäftseinrichtung besteht, die auf eigene Rechnung zum Gewinn des Unternehmens beiträgt oder betriebstechnisch von Bedeutung ist.
Eine Zweigniederlassung kann auch das steuerliche Domizilprivileg in Anspruch nehmen.

Zweigniederlassung mit Haupsitz im Ausland

Neueintragung

 

Selbständigkeitserklärung für Zweigniederlassungen

Beispiel für die Anmeldung einer Zweigniederlassung im Handelsregisteramt - Anmeldeformular Neueintragung (RTF, 3 Seiten, 725 KB)

 

Zweigniederlassung einfach erklärt

Kann ein ausländisches Unternehmen eine Zweigniederlassung in der Schweiz gründen?

Formulare & Merkblätter - Zweigniederlassung

Eintragung einer Zweigniederlassung von Unternehmen mit Hauptsitz im Ausland

Die Zweigniederlassung einer ausländischen Gesellschaft in der Schweiz: Struktur und Besteuerung

Zweigniederlassungen von ausländischen Unternehmen

Steuerpflicht der Zweigniederlassung

Zweigniederlassung

Zweigniederlassung: Verordnungstexte

Handelsregisteramt Frauenfeld Thurgau

Zentraler Firmenindex Zefix

Firmengründung Schweiz

Firmengründung durch ausländische Staatsangehörige

Meyer Consulting
Lochstr. 19
CH-8268 Salenstein
Tel. +41 71 670 03 20
mail@firmensitzschweiz.de

 Hauptseite

Copyright © 2018 by Meyer Consulting, Lochstr. 19, CH-8268 Salenstein, Tel +41 (0)71 6700320, mail@firmensitzschweiz.de 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Firmendomizil - Preise
Buchhaltungsmandat - Preise
Virt. Büro - Preise
Shared Büro - Preise
 
Geschäftsführung
Verwaltungsrat in der Schweiz
VR-Mandat für AG
GF-Mandat für GmbH
GF-Mandat für Ltd.
Treuhand
Finanz-Portal
 
Firmenansiedlung Kanton Thurgau
Firmenstandort Schweiz
Steuervorteile in Salenstein
Standort/Lageplan für Salenstein
Salenstein Anfahrt
Kontakt/Ansprechpartner
Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Gesellschaftsrecht
Eintragung im Handelsregister
HR-Formulare für Neueintrag
Online-Gründerportale
Checklisten Firmengründung
 
Steuervorteile gegenüber Deutschland
Steuersystem Schweiz 1
Steuersystem Schweiz 2
Unternehmenssteuer
Unternehmenssteuerreform
Steuervorlage 17
Mehrwertsteuer
Gewinn- und Kapitalsteuer
Pauschalbesteuerung im Kanton Thurgau
Bankgeheimnis
Doppelbesteuerungs-abkommen (DBA)
 
Auslandsbeziehungen
Wirtschafts-News
Wirtschaftsprognosen
Schweizer Wirtschaft
Links
Infos 1
Infos 2
 
AGBs